AKTUELLES !

~ ! Garde a Vous

Neujahrsempfang der SFF am 12.01 ~



Bürgergarde - Seligenstadt 1981 e.V.
Bürgergarde - Seligenstadt 1981 e.V.

Jubilé ...

3 x 11 Jahre Bürgergarde !

2014 war ein besonderes Jahr ...

Die Bürgergarde bestand närrische 3 mal 11 Jahre !

 

Ein Grund zu feiern …taten wir auch ...

und der richtige Anlass, fanden wir, einen

Jubiläumsorden herauszugeben.

 

 

Aber warum feiern wir ausgerechnet so ein 'ungerades' Jubiläum ?

 

Die Elf gilt als närrische, geheimnisvolle und nicht zufällige Zahl. Der 11. Tag im 11. Monat markierte schon immer den Auftakt zu einer Zeit, deren Höhepunkt die Woche vor Aschermittwoch ist.

Die Narrenzahl 11 war schon im Mittelalter als magische Zahl bekannt. Als Primzahl, die nur durch sich selbst oder eins teilbar ist, bildet sie zusammen mit der Zahl 13, die allgemein als Unglückszahl gilt, einen sogenannten Primzwilling. Sprachlich entwickelte sich die Elf aus dem althochdeutschen "Einlif" - was "Eins darüber" bedeutet, also eins über Zehn. Wie viele Zahlen wurde die Elf im Mittelalter mit Hilfe des Glaubens gedeutet. Die Heilige Schrift war der Schlüssel, um zu sehen, was gut und böse ist - und gab damit auch den Zahlen ihre Wertung. Die Elf kennzeichnete alle Menschen, die außerhalb der Sittengesetze standen - alle, die die Zehn Gebote überschritten hatten. Damit verwies die Elf allgemein auf die Sünde und die damit verbundenen Vorstellungen von Welt und Weltuntergang im Alten wie im Neuen Testament. Auf alten Kupferstichen und Gemälden des 16. und 17. Jahrhunderts mit Darstellung des Weltuntergangs oder des Jüngsten Gerichtes zeigen Uhren stets die elfte Stunde an. Mathias Joseph De Noel gab unter dem Eindruck der Französischen Revolution bei der Reform der Kölner Fastnacht der Elf eine neue Deutung: Eins neben Eins als Zeichen der Eintracht unter den Jecken.

Auch der in der Reihenfolge veränderte Kampfruf der Französischen Revolution: " Égalité, Liberté, Fraternité " mußte wie das Siegel der Gründungsurkunde der Geckengesellschaft zu Kleve vom November 1331 zur Erklärung herhalten. Der Wahlspruch auf dem Klevener Siegel lautet: "Ey, Lustig, Fröhlich" ... diesem Wahlspruch schließen wir uns gerne an :-)